ich bin frustriert - ich esse

Es ist immer das Gleiche. Jeden Tag wenn ich in den Spiegel schaue, hasse ich den Anblick. Ich möchte am liebsten den Spiegel kleinschlagen um mich nicht mehr sehen zu müssen. Manchmal klappt es und ich kann einfach am Spiegel vorbeigehen, aber an Tagen wie heute, wenn mich dass Spiegelbild mit angeekeltem Blick von oben bis unten anschaut kann ich nicht mehr. Dann verkrieche ich mich in mein Zimmer und verstecke mich vor der Welt. Wenn ich meinen Anblick schon nicht ertragen kann, wie sollen es dann andere können???

Ich bin frustriert. Mein Aussehen frustriert mich. Mein Verhalten - meine eigene Inkompetenz endlich abzunehmen, frustriert mich. Ich bin zu schwach um gegen meine verdammte Krankheit anzukämpfen. Und deshalb esse ich weiter. Ich esse, um die Leere in mir zu füllen. Ich esse, um den Schmerz zu vertreiben. Ich esse, um die Frustration zu vertreiben. Und dann esse ich wieder, weil ich gegessen habe und dadurch immer dicker werde... Ich will das nicht mehr....

27.12.10 19:31, kommentieren

Werbung


Weihnachten

Warum auch immer, aber ich hasse Weihnachten. Geheuchelte Harmonie, gezwungnes Beisammensein und ne ganze Menge Stress. Und warum das Ganze? Keiner in meiner Familie glaubt an Gott oder Jesus oder sonst wen. Wir sind alle streng-gläubige Atheisten und machen uns trotzdem so einen Stress wegen Weihnachten. Es macht aber keinen Sinn, oder??? Man sollte Weihnachten feiern, wenn es einem etwas bedeutet oder wenn man dieses Fest mit einem Glauben verbindet aber nicht aus Raffgier oder gesellschaftlichen Zwängen. Warum kann man sich diesem Irrsinn nicht einfach verweigern???

25.12.10 18:20, kommentieren

Weihnachten... ich hasse es!

25.12.10 17:45, kommentieren